F3F Timing System V1 MU

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Signalisation und Zeitmessung sind bei F3F eine der zentrale Aufgaben um die Leistung der Piloten vergleichen zu können. Diese Aufgabe wird ganz unterschiedlich gelöst mit mehr oder weniger Aufwand. Es gibt sehr komfortable Anlagen mit Echtzeit Start- und Ranglisten es gibt aber auch ganz einfache Hupanlagen mit herkömmlichen Stoppuhren. Ich selber habe solch eine primitive Hupanlage welche mittels Autohupen, Drückern, Kabel einem 3S LiPo Akkus und primitiver Schaltung immer sehr zuverlässig funktioniert hat und schon mehrmals seine guten Dienste an Wettbewerben erbrachte oder als Backup-Anlage nicht richtig funktionierende Anlagen ersetzte. Angespornt von den microprozessorgestützten Anlagen von Reto BLUMER und Markus MEISSNER wollte ich nun meine F3F Hupe erneuern und mit einer Zeitmesseinheit kombinieren. Die Kabel und Drücker habe ich also weiterverwendet.

Die Hardware besteht nun aus folgenden Komonenten:

2x 75 meter Steuerkabel
2x Drücker mit je 2 Schaltern
2x Pegelwandler (um entstörten und sauberen Pegel der Drücker zu erhalten)
1x ARDUINO UNO
1x SMARTGPU2 Display 2.4″ (enthält Audio und SD-Karte)
4x LED
1x PIEZO Beeper
1x aktiv Lautsprecher
1x 2S LiPo, LiFe oder LiIo Akkus
1x Znünibox

… etwas Elektronikteile…Wiederstände, Kondensatoren, Stecker etc….

arduino

Zeitmessung und Signalisation:

Auf dem ARDUINO UNO werden dann das Programm für Signalisation und Zeitmessung erstellt. das ARDUINO Board wir mit der Programmiersprache C programmiert. Display, Sound, LED werden auch vom ARDUINO gesteuert.

Zeitaufwand:

Insgesamt war das eine Winterbastelei wobei ich erstmal die Programmiersprache erlernen musste und mich mit allerlei Elektronik auseinandersetzen durfte. Wozu schlafen wenn man auch programmieren kann 😉  so gingen vor allem beim programmieren so einige Nächte drauf. Es hat mir jedoch grossen Spass gemacht mein Hirni anzustrengen und mal was ganz anderes zu machen.

code

Ich hoffe natürlich dass die Anlage sich nun auch bei Wind und Wetter bewährt. Doch zurzeit ist hier in der Schweiz der Wind abhanden gekommen und weht wo auch immer…einfach nicht hier! 🙁

Martin ULRICH

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Comments (3)

  1. Der Sound ist aber voll cool…freue mich schon darauf!
    ….vielleicht wärs aber sinnvoller gewesen zuerst eine Windanlage zu bauen.

  2. Hallo Martin,
    Ich habe die frage auch gestellt in die youtube seite, aber könttes du uns helfen so dass wir eine Anlage bauen können für die Niederlanden. Programm, BOM, weitere hilfe? Was wären die kosten?
    Mfg bis im Vogesen oder fruher.
    Mfg, Rick Ruijsink

  3. Würde die Anlage auch gerne bauen zum Training,

    könnt Ihr mir Daten , Infos und QuellCode per Email zusenden ? (chris at 3daeroabtic.com)

    Wäre super 😉

Schreibe einen Kommentar zu Martin - Cancel reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.