F3F SM 2013 – Regen, Nebel und Wind

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hallo zusammen

Trotz intensivem Dauerregen fuhren 30 F3F (Wahnsinnige) Piloten ins Greyerzerland um die SM F3F 2013 zu fliegen.

Leider wurde nichts daraus…

Am Wind hat es nicht gemangelt. Während des ganzen Tages hatten wir 10 m/Sek. und mehr (am Nachmittag gab es einzelne Böen mit 20 m/Sek.).
Die 2 anderen wichtigen Faktoren (Nässe und Sicht) machten uns schlussendlich einen Strich durch die Rechnung.
Der Regen stoppte zwar um ca. 11.00 aber der Nebel verhinderte einen Start bis ca. 12.40 danach konnte die erste Runde in Angriff genommen werden.
Dies funktionierte – trotz vorbeiziehender Nebelschwaden – relativ gut, aber während des Fluges von Niklaus Huggler, schob sich von rechts langsam eine massive Nebelbank in Richtung Hang. Klaus brach seinen Flug ab und konnte noch vor der kompletten Einnebelung des Hanges sicher landen.
Nach 20 Minuten war die Sicht immernoch praktisch gleich Null, und die Runde musste (so will es das Reglement) abgebrochen werden. Natürlich hätten wir auch Group-Scoring machen können, aber in Anbetracht der verbleibenden Zeit bis zum Eindunkeln war klar, dass wir für eine SM kein zählendes Resultat (4 Runden) erfliegen können.

Somit musste ich leider die SM für heute gescheitert erklären, liess es jedoch den Piloten offen noch zu bleiben und – bei allfälliger Sichtverbesserung – noch etwas zu trainieren.

Die Sicht kam dann auch tatsächlich zurück, sodass wir mit reduziertem Startfeld noch 3 Runden geflogen sind (wobei es mit der Reihenfolge etwas gehapert hat).

Das Resultat präsentierte sich dann so (wobei einige nur einen oder 2 Läufe geflogen sind)

sm_2013_TRAINING

 Die Zeiten wurden mit dem auffrischenden Wind auch immer schneller (das Fliegen und Landen aber auch immer anspruchsvoller und es ging leider nicht ganz ohne Bruch).

Hier eine Auflistung der schnellsten Zeiten pro Person aus dem 3 Runden Wettbewerb:

sm_2013-1-speedlist

Der Vollständigkeit halber noch die Zeiten der abgebrochenen Runde

sm_2013_round_1

Gemäss meiner ursprünglichen Ankündigung wäre die nächste Möglichkeit das kommende Wochenende. Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass ich dies momentan nicht sehr ‘plastisch’ sehe.
Es gibt diverse Piloten welche nächstes Wochenende nicht mittun könnten, zudem habe ich selber auch noch Pläne und Termine (nichts was nicht irgendwie verschoben werden könnte, aber trotzdem….)
Sollte sich jedoch zeigen, dass der Samstag oder Sonntag mit Hammerbedingungen locken, so würden wir die SM durchführen. Die Entscheidung kommt am Donnerstag Abend via Mail.

Besten Dank an alle die gekommen sind und mitgeholfen haben, dass der Sonntag trotz etwas enttäuschendem Wetter trotzdem Spass gemacht hat.

 

Bis bald
Stefan

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Comments (5)

  1. Lieber Stefan

    Ich möchte mich ebenfalls bei Dir für die prima Organisation und Durchführung des F3F Trainings auf der Hauta Schia bedanken.
    Es scheint, dass wir etwas zu früh an den anderen Hang gegangen sind – schade: die Hauta Schia ist sehr gut angeströmt und es ist ein sehr schöner Ort für unser Hobby.

    LG Kurt

  2. Hallo zusammen
    Für diejenigen welche nicht teilgenommen haben und noch wissen möchten (erfahrungsgemäss kommt die Frage früher oder später immer) welche Modelle geflogen wurden (ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Korrektheit)
    Meissner: Freestyler (3?)
    Bertschi: Radical Pro
    Rosemann: Vampire
    Henselmann: Hurricane
    Cavalli: Pitbull
    Ulrich: Enertschia (müsste jetzt googeln um zu schauen wie es geschrieben wird)
    Bosshard: Target
    Blumer: Freestyler 4
    Gremper: Vikos
    Wäckerlin: Freestyler 4
    Wettstein: Aris
    De Maddalena: Crossover
    Maldini: Caldera R / Nurflügel (Caldera war schneller)
    Hänsli: Enertschia
    Markus Minger: RCRCM Tomcat?
    Kopp: Cyrill
    Cobianchi: Pitbull
    Auch noch gesehen:
    Pike Perfection
    Ceres (Goldammer)
    Baudis Erlkönig (Böhlen)

    Gruss
    Stefan

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.