UK F3F Trainingslager 2014 Tag 1+2

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hallo

Gestern kamen Eberhard ROSEMANN und ich vollbepackt mit Composite Teilen aus aller Herren Länder hier auf der Insel an. Eastbourne ist einfach immer wieder schön zu erleben, very British. Gestern war echt was los an der Promenade viel Leute und einen Haufen Oldtimer erschwerten etwas das Ankommen. Egal, es war unterhaltsam.

UKT2014--1-00

Heute gings dann bei strahlend sonnigem Wetter an den Mount CABURN. Ja richtig gelesen die Engländer bezeichnen den Hügel (146m) als Berg. Wie erhofft stand dann der Südwind auch gerade auf die Kante.

 

UKT2014--1-03

Bei 5 bis 8 m/s konnten wir so ungestört den ganzen Tag unsere Segler im gewohnten hin und her am CABURN fliegen lassen. Heute waren ein Blutsauger (Vampire) und ein Nestbauer (Rotmilan) und meine brandneue AULULA am Hang. Schnellster war der Nestbauer mit 40, der Blutsauger kam im Verlauf des Nachmittags auf 5 Sekunden ran. Die AULULA hab ich bereits kapput geflogen als ich einen Treffer mangels anderen Zielen an meinem eigenen Arm machte. (Eberhard hatte sich versteckt als ich die Aulula…ach egal) Insgesamt ein guter Trainingstag. Abschluss bei Steak und Bier war auch ganz nett.

UKT2014--1-01

Bis Bald…

Martin

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Comments (2)

  1. Kurt Eichenberger - Antworten

    Liebes Trainingslager
    Vergesst nicht viele Fotos – oder gar Videos – zu machen und die Hänge schön zu dokumentieren.

    Frage:
    Wie habt Ihr die Laufzeiten gemessen? Auge x Pi – oder mit Deiner Messanlage, die ihr zwei gleichzeitig neben dem Fliegen bedient habt?

    LG Kurt

  2. Sali Kurt, wir messen mittels Handstoppuhr, geht so ganz ok für 2 Personen. Videos kann ich erst später liefern.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.