UK Slope Trip (F3F Trainigngslager 2013) Tag 5

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tag 5

BWLCH, Soaring Heaven

Von unserem Guesthouse in Bridgend können diverse Hänge mit einem Fahrzeug in 20-30 Minuten erreicht werden. Zudem bietet Bridgend auch diverse Möglichkeiten sich am Abend gut zu verpflegen. Stefan führte uns am Tag 5 in den “Soaring Heaven”

So ging es dann in die Hügel vom BWLCH welche für jede Windrichtung diverse Möglichkeiten bieten. Die Sicht oben beim WRECKER ist überwältigend. Man steht sozusagen im “Soaring Heaven”! Einfach fantastisch wie sich die Hänge präsentieren. Sowas hatte ich zuvor noch nie gesehen. An diesem Tag versuchten wir dann erst mal den ICE CREAM SLOPE. Es ging soso lala mit Absaufern. Die Ausrichtung passte also nicht so gut. Der Wind drehte allmählich wieder auf West und wir wechselten den Hang. Moritz traf eine gute Entscheidung und nahm gleich seinen STINGRAY mit auf den Westhang. Bei MICKEYS und WESTERLY passte der Wind dann perfekt und wir konnten wieder unsere F3F Kisten rumscheuchen. Später flaute der Wind etwas ab, einige machten einfach Pause und andere wurden vom Hunger getrieben und gingen Richtung Parkplatz bei welchem eine fahrende Imbissbude allerlei Food anbot. Kaum waren die Hungrigen auf den Weg gegangen, spürte man wieder Wind im Gesicht, diesmal sogar gut temperiert. Breit stand nun die Thermik da und es ging wieder los. Diesmal ging so richtig die Post ab! Moritz ballastierte seinen STINGRAY, stieg auf >500m und heizte -150m ins Tal um mit endlosem gerolle und Loops wieder oben bei der Thermik einzusteigen. Einmal mehr überstieg Moritz uns F3F’ler locker, seine reiche Flugerfahrung lässt ihn dabei immer auf beachtliche Höhen steigen. Ich war hin und hergerissen von den Bedingungen, einerseits machte es höllischen Spass meine ballastierte ENERGIJA rumzuscheuchen andererseits hatte ich noch einen STINGRAY im Auto. Auch Martin KOPP stand vor dem gleichen Dilemma, also entschieden wir doch noch unsere STINGRAY’s zu holen. Nach 70 Minuten Fussmarch waren wir also wieder am Hang und konnten noch viel Spass mit den STINGRAYS haben. Martin KOPP machte dabei auch gleich seinen gelungenen STINGRAY Erstflug. Es war ein genialer Nachmittag mit viel Spass an unglaublich schönen Hängen welche übrigens auch traumhaft einfache Landebedingungen bieten.

Kurz vor dem eindunkeln genossen wir mal wieder gutes indisches Essen und konnten so ein erfüllten Slopeday abschliessen.

PS: Leider habe ich wenig gute Fotos, ich fliege halt auch lieber als mit Kameras rumzuhantieren. Ich hoffe Raffaela wird mir noch welche bereitstellen und ich darf diese hier veröffentlichen 😉

Martin ULRICH

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Comments (2)

  1. Hallo Martin

    Super Berichte und Fotos, welche Du hier veröffentlicht hast.
    Es hat riesigen Spass gemacht mit Dir, Christian, Domi, Eberhard, Martin, Moritz und Stefan.
    Schönes Wetter, viel Wind, tolle Locations und some good food : )
    Leider hat das Geschäftsleben uns wieder voll im Griff und die Zeit rennt uns davon.
    Die CD mit den ca. 500 Fotos liegt schon länger bereit. Bei der nächsten Gelegenheit werde ich die CD an Stefan übergeben, damit diese die Tour de Suisse antreten kann.
    Selbstverständlich können wir die 500 Fotos auch gleich hier hochladen – was meinst Du? : )
    Hoffentlich bis bald an einem Hang oder bei einem Bier. Am Besten beides zusammen!

    Es grüsst Euch herzlich.
    Pasci und Raffi

  2. Sali Zämä,
    war für mich auch eine Freude mit euch die Britischen Solpes zu befliegen. Freue mich schon auf die Fotos von Raffi!
    Danke und Gruess
    Martin

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.