F3F Training in Dänemark

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Habe die Familienferien genutzt um einwenig “heimlich” zu trainieren. Lönstrup DK bietet eine Steilküste die eine Westausrichtung hat. Die Kante ist ca. 25m über dem Meer. Die Anströmung einige 100 km :). Somit sind die Bedingungen an der Frontside klar. Sehr sehr gleichmässig. Macht richtig Spass, wenn man sich nur die Inlandshänge gewohnt ist. Glücklicherweise hatten wir eine Woche lang West mit 15m/s an der Kante. Eine Ueberhöhung von ca. 100m war möglich.

httpv://vimeo.com/71004680

Das grösste Problem war, die geeignete Landelocation zu finden. Ich brauchte 3 Anläufe um endlich zu begreifen, dass der Leerotor bis 50m hinter dem Hang eine gesteuerte Landung verunmöglicht. Erst beim 4ten Mal und 3 Reparaturen später habe ich ca. 100m entfernt vom Hang gelandet. Warum nicht schon früher ? Tja, die Landung erfolgt dann zwischen 2 Ferienwohnungsreihen, die im Abstand von ca. 50m stehen. Ich vermutete hier entsprechende Turbulenzen, doch das war unbegründet. Sehr weich konnte ich den Rotmilan in das Gras landen. Bei weniger Wind, denke ich, ist das Landen kein Problem, da der Rotor entsprechend kleiner sein dürfte.

Der Tagesablauf war immer gleich tagsüber mit der Familie unterwegs und Abends nach dem Z’nacht noch schnell zum Hang und 1 Stunde F3F. Alles sehr geschmeidig. Da wir uns ja bereits sehr weit nördlich befunden haben, ging die Sonne erst gegen 22.00 Uhr unter und so richtig dunkel wurde es die ganze Nacht nicht. Fliegen ist sicher bis 22.30 Uhr kein Problem.

Unsere Ferienwohnung war ausstattungsmässig auf einem top Niveau, sowie sehr praktisch eingerichtet. Zudem nur 300m Fussmarsch zur Steilküste.

Fazit: Tolle Ferien, tolles F3F Training…

Markus

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Comments (1)

  1. Sehr schöne Bilder! Sieht nach schönen laminaren Bedingungen aus ohne Turbulenzen, zumindest vor der Kante 😉 Die Landungen sehen dann schon heftig aus zumindest in dem Rotor.
    Schöne Küste, da möchte ich auch mal hin! 🙂

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.